Über uns

Tradition ist das Fundament

90 Jahre Backtradition

90 Jahre Backtradition

Seit drei Generationen ist die Familie Schneider der hohen Kunst des Backens treu.

Den Grundstein hierfür legte der Urgroßvater Max, als er im Jahre 1919 in Pfersee das erste Schneider-Brot gebacken hat.

Seit damals werden besondere Rezepte, die Liebe zum Handwerk und wertvolle Tipps und Tricks vom Vater an den Sohn weitergegeben.
Der unvergleichliche Geschmack und die hohe Qualität unserer täglichen Arbeit sind das erfreuliche Ergebnis.

Doch nicht nur die traditionsreiche Vergangenheit, auch Innovation und der scharfe Blick in die Zukunft kennzeichnen den Vollwertbäcker Schneider. Bereits in den 70er wurde bei uns schon das erste Bio-Brot gebacken und um den wachsenden Ansprüchen in Menge und Qualität gerecht zu werden, erfolgte 1985 der Umzug in den heutigen Hauptsitz in Neusäß. Heute bieten wir das ganze Schneider-Sortiment in unseren 9 Filialen in und um Augsburg mit großem Erfolg an.

Gewachsene Handwerksqualität und die Freude am Backen – das schmeckt man.

 

Zukunft

Übergabe des Staatsehrenpreises

Übergabe des Staatsehrenpreises in der Münchner Residenz (v.l: Staatsminister Helmut Brunner (MdL), Georg Schneider, Kathrin Schneider, Landesinnungsmeister Heinrich Traublinger (MdL a.D.)

Die vierte Generation legt in der Backstube schon mit Hand an. Georg Schneider ist Bäcker- und Konditormeister und hat das Backen in mehreren Bäckereien und Konditoreien von der Pike auf gelernt.

Alle Prüfungen hat er mit Bestnoten bestanden und war sogar bester Bäckermeister seines Jahrgangs in ganz Bayern. Da auch er vom Vater gelernt hat, neue Herausforderungen nicht zu scheuen, gehört er zur deutschen Bäcker-Nationalmannschaft.